Aktuelles
Start / Hagen Ulrich (Seite 5)

Hagen Ulrich

Seit 2012 schreibe ich Fantasyliteratur. Mir hat es das Genre Urban Fantasy angetan und mir gefällt die Idee, darüber nachzudenken, was denn wäre, gäbe es die mythischen und magischen Wesen unter uns. Darüber hinaus sehe ich Fantasy als literarisches Stilmittel, um gesellschaftliche Themen zu diskutieren. Mein Thema ist Kirche und Religion, LGBT-Fragen ebenso wie der Umgang mit dem rechten Haß, der durch die Gesellschaft wabert. 2018 habe ich mit meinem Partner den Bundeslurch Verlag gegründet, der Fantasyliteratur veröffentlichen wird.

Pietcong und christlicher Fundamentalismus

Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer, eine Radierung von Francisco de Goya, die für mich ein Sinnbild des Pietcong wie auch anderer fanatischer Fundamentalisten darstellt

Der Begriff Pietcong ist eine Verballhornung der Begriffe Vietcong und Pietismus und kennzeichnet in abwertender Weise radikal auftretende fromme Pietisten, einer protestantischen Ausrichtung des Christentums. Das Wortspiel Pietcong entstand in den 70er Jahren und mit Pietcong wird eine Einstellung gekennzeichnet, die als sehr konservativ-reaktionär, angepaßt und spießig, obrigkeitshörig gilt und …

Lesen Sie mehr »

Abu Nuwas, schwuler Dichter und Muslim am Hof des Kalifen Harun ar-Raschid

Schwuler Sex in der arabischen Welt

Abu Nuwas , eigentlich al-Hasan ibn Hani‘ al-Hakami ad-Dimaschqi (757 – 815), war ein Zeitgenosse des Kalifen Harun ar-Raschids, des bekanntesten Kalifen aus den Erzählungen aus 1001 Nacht. Der schwule Dichter Abu Nuwas gehörte zu den nadim, den Gefährten des Kalifen, also zum engeren Umfeld des Hofes um den präsumtiven …

Lesen Sie mehr »

Ifrit

Ifrit (arabisch عفريت, DMG ʿIfrīt Plural: عفاريت / ʿAfārīt; abgeleitet von ʿafar / عفر / ‚Staub‘), auch Afrit, Afarit oder Efreet (alte Schreibweise), ist ein arabisches Geistwesen, das aus Feuer geschaffen wurde und angeblich das Leben der Menschen sowohl auf gute als auch auf böse Art und Weise beeinflussen kann. Die Afarit gehören zu …

Lesen Sie mehr »

Diwan

Der Diwan-i-Kas im Palast von Jaipur

Diwan hat mehrere Bedeutungen. Man benutzt Diwan sowohl für einen Empfangsraum privaten wie öffentlichen Charakters, wo der Herrscher empfängt, Bittgesuche entgegennimmt und öffentliche Angelegenheiten regelt. Es beschreibt auch die Finanzverwaltung und steht als Sammelbegriff für die Regierung. Auch der bequeme Sessel kann so heißen. Das französische Wort douane für Zollverwaltung …

Lesen Sie mehr »

Caid

So bezeichnet man Stammesführer in Nordafrika. Einer der bekanntesten Caids der Berberstämme war el Glaoui, der Pascha von Marrakesch, der mit Hilfe der Franzosen den legitimen Sultan Mohamed V. zuerst absetzen ließ und den Marionetten-Sultan Ben Arafa inthronisierte. In Marokko brach daraufhin eine regelrechte Hysterie aus, die Marokkaner wollten ihren …

Lesen Sie mehr »

Lalla

Lalla Meryem

Lalla Sara Al-Buchari, das Oberhaupt des Clans der Al-Buchari wird mit Lalla angesprochen. Lalla ist ebenfalls ein Titel, der aber nicht so ganz eindeutig zu übersetzen ist und der mir gerade deshalb geeignet schien, um die Person der alten Dame zu charakterisieren. Es ist eine Bezeichnung, die sowohl mit Herrin …

Lesen Sie mehr »

Baraka

Baraka

Mit Baraka bezeichnet man im arabischen Kulturraum den Segen, der von einer Person oder einem Ort ausgeht. Das kann der Segen der Eltern sein, der die Kinder begleitet, aber auch der Segen, der einem geheiligten Ort innewohnt oder von einem Sufi-Ordensoberhaupt weitergegeben wird. In Hochzeit der Vampire erbittet Jan Meyer-Frankenforst …

Lesen Sie mehr »

Scherif

Im Roman Hochzeit der Vampire taucht die Bezeichnung Scherif شريف auf. Ein Scherif ist ein Nachfahre des Propheten Mohammeds über die Linie Hasan, seinem ältesten Enkel. Es ist ein ererbter religiöser Titel, islamischer Uradel sozusagen. Die herrschenden Familien in Marokko (Alawiten) und Jordanien (Haschimiten) führen sich in 43. und 44. …

Lesen Sie mehr »

Bad Godesberg und sein Villenviertel

Nachtaufnahme Godesburg Foto: Barbara Frommann

Einen Großteil der Handlungen meiner Romane habe ich im Villenviertel von Bad Godesberg angesiedelt, einem Stadtteil von Bad Godesberg, der unterhalb der Godesburg gelegen ist. Die Godesburg ist das Wahrzeichen der früher selbständigen Stadt Bad Godesberg, die 1935 mit der Eingemeindung von Lannesdorf und Mehlem die Stadtrechte erhielt und schon …

Lesen Sie mehr »

Ibn Hazm Al-Andalousi, Das Halsband der Taube

Abu Muhammad Ali ibn Ahmad ibn Sa’id ibn Hazm, bekannt als Ibn Hazm Al-Andalousi lebte von 994 bis 1064 im Kalifat von Cordoba und war ein islamischer Universalgelehrter, Autor und politischer Berater seiner Zeit. Unter anderem war er kurze Zeit Wesir unter dem Kalifen Abd ar Rahman V.. Später konzentrierte …

Lesen Sie mehr »

Tragen Sie sich in den Newsletter ein

 

Der Newsletter informiert Sie über unsere gelegentlichen Veranstaltungen, darunter die Tage der Offenen Gartenpforte, Ausstellungseröffnungen bis hin zum Weihnachtsmarkt.

Aber auch über Ausschreibungen und Neuerscheinungen unseres Verlages, oder wenn Sie gelegentlich einen Blick auf unsere Bienen, heimischen Orchideen und eine Sammlung blühender englischer Rosen werfen möchten.

Mal ganz abgesehen von der einen oder anderen Gutschein-Aktion, von der die Empfänger dieses Newsletters profitieren – es gibt so einiges, weshalb es sich lohnt, sich in diesen Verteiler einzutragen.