Hornissennest im Rollladenkasten bei Familie Creutzberg in Bonn


Nicht unbedingt alltäglich war dieser Fall, der sich vor einiger Zeit im Bonner Stadtteil Röttgen ereignete. Auch hier war eine Hornissenkönigin in einen Rollladenkasten eingezogen und hatte dort ihr Nest gebaut. Das Nest drohte durchzubrechen, teilweise flogen der Besitzerin des Schlafzimmers die Hornissen bereits um die Ohren. Es war schon relativ spät im Jahr, so dass eine Umsiedlung nicht mehr wirklich sinnvoll war.

Hornissen-Live-TV vom Bett aus

Der Rollladenkasten wurde geöffnet, um dem Hornissennest Raum zur Ausdehnung zu geben, denn die naturverbundene Hausbesitzerin hatte eigentlich nichts gegen die Hornissen und war bereit, die Belästigungen zu ertragen. Ein Kasten wurde von uns gebaut, sogar mit einem Sichtfenster, so dass es problemlos möglich war, den weiteren Aktivitäten des Hornissennestes vom Bett aus zuzuschauen. Der Schaukasten war dicht, so dass keine Hornisse aus dem Kasten in das Schlafzimmer fliegen konnte. Mit dieser Lösung war auch die Untere Landschaftsbehörde Bonn einverstanden. Etwa drei Stunden Arbeit, und die Hornissen konnten ohne den Streß einer Umsiedlung den weiteren Ausbau ihres Nestes fortsetzen. Haben Sie Fragen dazu oder ein ähnliches Problem?
Telefonische Beratung unter 0228 4220850