Aktuelles
Lalla Meryem
Lalla Meryem

Lalla

Lalla Sara Al-Buchari, das Oberhaupt des Clans der Al-Buchari wird mit Lalla angesprochen. Lalla ist ebenfalls ein Titel, der aber nicht so ganz eindeutig zu übersetzen ist und der mir gerade deshalb geeignet schien, um die Person der alten Dame zu charakterisieren.

Lalla Meryem, Tochter von Hassan II. von Marokko, trägt qua Abkunft den Titel Lalla
Lalla Meryem, Tochter von Hassan II. von Marokko, trägt qua Abkunft den Titel Lalla

Es ist eine Bezeichnung, die sowohl mit Herrin und Fürstin übersetzt werden kann. Aber auch herausragende frühe islamische Lehrerinnen und Heilige, die es in Nordafrika auch gab, werden mit dieser Bezeichnung versehen. Das männliche Gegenstück ist Sidi.

Man findet diese Bezeichnung auch auf der Landkarte der nordafrikanischen Staaten, dort bezeichnen sie Orte, die beispielsweise um das Mausoleum eines oder einer solchen Heiligen entstand wie Sidi Bou Said in Tunesien oder Lalla Takerkoust in Marokko.

Vor diesem Hintergrund schien es mir passend, dem uralten Al-Buchari-Clanoberhaupt eine solche Anrede zukommen zu lassen.

Die Ortschaft Lalla Takerkoust in Marokko

Der Name des Ortes geht auf die im lokalen Volksglauben verehrte Sufi-Heilige Lalla Takerkoust zurück, deren von einer Kuppel überdachte Grabstätte (Qubba) in der alten Ortsmitte liegt. Zu dem von einer hohen Mauer umgebenen Gebäudekomplex gehören der eigentliche Grabraum, ein großer Innenhof, mehrere Nebenräume und ein Minarett. An der unteren Außenmauer tritt eine Heilquelle hervor, die ein Wasserbecken speist, in dem traditionell wunscherfüllende Wasserschildkröten schwimmen. Nach einer Beschreibung von 1954 wurden die Bittgesuche der muslimischen und jüdischen Pilger angenommen, wenn die Tiere an den ins Wasser getauchten und zuvor mit Brotteig bestrichenen Fußzehen knabberten. Die Schildkröten gelten als hilfreiche Geister (Dschinn), die mit der Heiligen befreundet sind und ihre Segenskraft (Baraka) übertragen können. Edward Westermarck beschrieb 1926, wie von unheilvollen Geistern befallene Menschen an der Quelle zuerst ein (Tier-)opfer darbrachten, bevor sie ihre mit Teig versehene Hand oder einen Fuß ins Wasser hielten. Die Schildkröten sollten günstig gestimmt werden, damit sie die Krankheit heilen möchten.

Über Hagen Ulrich

Seit 2012 schreibe ich Fantasyliteratur. Mir hat es das Genre Urban Fantasy angetan und mir gefällt die Idee, darüber nachzudenken, was denn wäre, gäbe es die mythischen und magischen Wesen unter uns. Darüber hinaus sehe ich Fantasy als literarisches Stilmittel, um gesellschaftliche Themen zu diskutieren. Mein Thema ist Kirche und Religion, LGBT-Fragen ebenso wie der Umgang mit dem rechten Haß, der durch die Gesellschaft wabert. 2018 habe ich mit meinem Partner den Bundeslurch Verlag gegründet, der Fantasyliteratur veröffentlichen wird.

Vielleicht interessiert Sie das hier auch?

Baraka

Baraka

Mit Baraka bezeichnet man im arabischen Kulturraum den Segen, der von einer Person oder einem …

Kommentar verfassen

Tragen Sie sich in den Newsletter ein

 

Der Newsletter informiert Sie über unsere gelegentlichen Veranstaltungen, darunter die Tage der Offenen Gartenpforte, Ausstellungseröffnungen bis hin zum Weihnachtsmarkt.

Aber auch über Ausschreibungen und Neuerscheinungen unseres Verlages, oder wenn Sie gelegentlich einen Blick auf unsere Bienen, heimischen Orchideen und eine Sammlung blühender englischer Rosen werfen möchten.

Mal ganz abgesehen von der einen oder anderen Gutschein-Aktion, von der die Empfänger dieses Newsletters profitieren – es gibt so einiges, weshalb es sich lohnt, sich in diesen Verteiler einzutragen.