Aktuelles
Start / Allgemein / Queeres / Oli Hilbrings Glööckler von Notre Dame

Oli Hilbrings Glööckler von Notre Dame

Der Glööckler von Notre Dame
Der Glööckler von Notre Dame, Cartoon von Oli Hilbring
Der Glööckler von Notre Dame

Vampire haben ja in vielen Romanen und Filmen ihre jeweiligen Gehilfen, willenlose Gesellen, die von ihrem Meister abhänging sind und meist ziemlich unangenehm daherkommen. Immer auch etwas zwielichtig, ein bißchen eben auch der Gegensatz zum Vampir. Der Blutsauger kommt eher attraktiv und top gestylt daher. Jede Epoche hat ihre Vampire und nutzt diese literarische Figur als Spiegelbild ihrer Ängste und Sehnsüchte..

Oli Hilbring hat jetzt einen Cartoon veröffentlicht, zu dem der Modeschöpfer Harald Glööckler als Vorlage herhalten mußte. Böse, sehr böööse! Aber guuut!

Ich habe ja auch schon überlegt, ob ich meinen Vampiren in der Fortsetzung von Hochzeit der Vampire einen solchen Gehilffen an die Seite stelle. Aber das ist eigentlich nicht nötig, denn meine Blutsauger sind tageslichtresistent, gehen nahezu bürgerlichen Berufen nach und schlagen sich auch so ganz gut durch das Leben, mal mehr, mal weniger blutig. Sieht man davon ab, daß in der Fortsetzung die böse Artverwandschaft sich mit einem skrupellosen katholischen Stadtrat einläßt. Und auf den Simsen von Notre Dame und anderen neogotischen Kirchen findet man ja auch diverse Gruselfiguren, Wasserspeier in Form von Gargoyles mit ihren Höllenfratzen.

Beim Anblick von Oli Hilbrings Cartoon komme ich aber doch in Versuchung. Zumindest habe ich gerade vor dem inneren Auge eine Vision. Ich höre die WDR-Satire Schloß Koalitionsstein aus dem Reich des Grauens mit der Meisterin des Bösen Dr. Merkelstein und dem unsterblichen Schloßaufseher Pofallaraf. Jetzt habe ich auch eine bildliche Vorstellung von Pofallaraf.

 

Über Hagen Ulrich

Seit 2012 schreibe ich Fantasyliteratur. Mir hat es das Genre Urban Fantasy angetan und mir gefällt die Idee, darüber nachzudenken, was denn wäre, gäbe es die mythischen und magischen Wesen unter uns. Darüber hinaus sehe ich Fantasy als literarisches Stilmittel, um gesellschaftliche Themen zu diskutieren. Mein Thema ist Kirche und Religion, LGBT-Fragen ebenso wie der Umgang mit dem rechten Haß, der durch die Gesellschaft wabert. 2018 habe ich mit meinem Partner den Bundeslurch Verlag gegründet, der Fantasyliteratur veröffentlichen wird.

Vielleicht interessiert Sie das hier auch?

Der 15jährige Raymond Buys wurde 2011 von Homo Heilern zu Tode gefoltert

SchwarzGelb und Homo Heilung: Wenn Homo-Heiler Teenager zu Tode foltern

Heute kam mir der schöne Spruch über die Menge des Essens, die man zu sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tragen Sie sich in den Newsletter ein

 

Der Newsletter informiert Sie über unsere gelegentlichen Veranstaltungen, darunter die Tage der Offenen Gartenpforte, Ausstellungseröffnungen bis hin zum Weihnachtsmarkt.

Aber auch über Ausschreibungen und Neuerscheinungen unseres Verlages, oder wenn Sie gelegentlich einen Blick auf unsere Bienen, heimischen Orchideen und eine Sammlung blühender englischer Rosen werfen möchten.

Mal ganz abgesehen von der einen oder anderen Gutschein-Aktion, von der die Empfänger dieses Newsletters profitieren – es gibt so einiges, weshalb es sich lohnt, sich in diesen Verteiler einzutragen.