Basiswissen Selbstversorgung aus Biogärten

Basiswissen Selbstversorgung aus Biogärten

39,90 

  • Hardcover : 472 Seiten
  • Verlag: Löwenzahn Verlag
  • Autor: Andrea Heistinger und Verein ARCHE NOAH
  • Übersetzer*in:
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am 05.04.2018
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-7066-2548-2
  • ISBN-13: 978-3-7066-2548-7
  • Größe und/oder Gewicht:

Lieferzeit: Lieferbar

Beschreibung

HONIGHÄUSCHEN (BAFMW) – ANLEITUNG FÜR EINE MODERNE SELBSTVERSORGUNG Ausführlich und mit fundiertem Praxiswissen beschreibt Andrea Heistinger, wie Selbstversorgung aus Biogärten in der heutigen Zeit individuell oder gemeinschaftlich gelingen kann und welche Herausforderungen dabei zu meistern sind. In einem umfassenden Grundlagenteil sind alle wesentlichen Aspekte zur Planung genau erklärt: Wie viel Zeitbudget muss vorhanden sein, welche Geräte und welche Fläche sind notwendig, wie soll ein Garten am besten eingeteilt werden und was ist wann zu tun. ALLE GRUNDLAGEN SIND GENAU UND PRAXISORIENTIERT BESCHRIEBEN In Porträts mit Anbauanleitungen und Sortenempfehlungen erfahren angehende, aber auch versierte SelbstversorgerInnen, welche Gemüse-, Obst- und Kräuterarten ertragreich, pflegeleicht und am besten für den Eigenanbau geeignet sind. Mit Zusatzkapiteln zu Hühner- und Bienenhaltung sowie Lagerung der Ernte ist der Weg für mehr Unabhängigkeit geebnet. – alle Grundlagen zum Thema moderne Selbstversorgung – Wege zu erntefrischer Sortenvielfalt und lebendigen Lebensmitteln – mit Anbauempfehlungen für Gemüse, Obst und Kräuter – Möglichkeiten zur gemeinschaftlichen Versorgung: Foodcoops, Community-supported agriculture (CSA), Selbsterntefelder, Crowdfunding, – Garten-Genossenschaften und Regionalwert-AGs – mit genauem Saisonkalender: was ist wann zu tun, was kann wann geerntet werden – Gartenplanung für unterschiedliche Regionen und Höhenlagen: Sortenwahl und Fruchtfolge – Bienen und Hühner: Honig und Eier aus eigener Haltung – Praxis-Tipps zu Haltbarmachung und Lagerung: ganzjährig versorgt

Das Thema Bienensterben, Rückgang von Insekten und allgemeines Artensterben ist in aller Munde und das Honighäuschen als frühere Bioland Imkerei hat sich von Anfang an daran beteiligt. Ich blicke auf mehr als 35 Jahre Imkereierfahrung zurück, die ihren Anfang 1982 mit den ersten eigenen Bienen nahm.

Der zehnjährige Junge, der 1977 einem Hamburger Imker über die Schulter schaute; der Fünfzehnjährige, der mit der Imkerei in Zeiten begann, in denen es noch keine Varroamilbe gab; der Achtzehnjährige, der lernte, dass man die Windschutzsscheibe seines Autos nach einer längeren Fahrt von Insekten säubern muß; der zwanzigjährige Student, der für seine Bienen einen Platz in Bonn suchte; der dreißigjährige Berufsimker, der seinen Bienen quasi eine Gutenachtgeschichte erzählte und sich den Kopf zerbrach, wie man die Umwelt mit ihren Bienen, Wespen, Schmetterlingen und andere blütenbesuchende Insekten vor den Machenschaften der Agrargiftindustrie und der Gleichgültigkeit agrarindustriehöriger Politiker schützt; der Imker, der nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt Bonn die Öffentlichkeit suchte, um bei Führungen an den Bienen auf dem Dach der Bundeskunsthalle zu erleben, dass Kinder (und deren Helikoptermuttis!) Angst vor Schmetterlingen hatten, bis hin zum Begleiter von Forschungsproekten zu den Riesenhonigbienen Nepals oder den Killerbienen Afrikas, stellt fest, dass etwas sehr im Argen liegt in unserem Umgang mit der Umwelt. Es sollte jedem bewußt sein, dass die Haltung „Natur ja, aber bitte woanders!“ nicht geht.

Die wunderschöne Welt der Natur

Jeder Griff zum Unkrautvernichtungsmittel, um den Rasen „schön ordentlich“ zu halten, bevor „die Nachbarn was sagen“; jeder überflüssige Einsatz zur Bekämpfung eines Wespennestes – ja, auch damit habe ich zu tun und berate gern, wenn ein Hornissennest oder ein Wespennest in Bonn den Haus- und Gartenbesitzer vor Fragen stellt, sollte begleitet sein von der Frage, ob das wirklich sein muß.

In unserem Online-Buchshop finden Sie viele Bücher, die Ihnen die wunderschöne Welt der Bienen, Wespen, Ameisen, Hornissen und Schmetterlinge sowie andere Insekten näherbringen.Aber nach wie vor stehe ich Ihnen auch gern zu einem Gespräch zur Verfügung, wenn Sie Fragen haben. Besuchen Sie uns in Bonn im Bundesamt für magische Wesen.

Und natürlich gibt es auch weiterhin Honig, Bienenwachskerzen und Met bei uns im Honighäuschen.

Zusätzliche Information

Gewicht1909 g
Marke

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Contacts

Estermannstraße 139 53117 Bonn

Follow Us

Twitter

Und demnächst dann: KMK schlägt für Mädchen verpflichtende Teilnahme an Unterrichtseinheit Kochen, Putzen und Wasch… twitter.com/i/web/status/1…
BAfMW
RT @nicosemsrott: - FDP: Linke = Nazis! - CDU: Wir haben keinen Plan. Hm. Leitkultur!!1! - Linke: Jaja, wie wäre es, wenn alle gemeinsam ei…
BAfMW
Guter Lösungsvorschlag von #Ramelow. Und in der @cdu_thueringen stehen die Synapsen kurz vor dem Durchbrennen, weil… twitter.com/i/web/status/1…
BAfMW