Plant Growth Promoting Rhizobacteria for Horticultural Crop Protection

179,98 

  • Softcover : 310 Seiten
  • Verlag: Springer India
  • Autor: Reddy, P. Parvatha
  • Übersetzer*in:
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am 10.09.2016
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 81-322-3540-1
  • ISBN-13: 978-81-322-3540-8
  • Größe und/oder Gewicht: 25,4 x 17,8 cm

Lieferzeit: Print-on-demand

Beschreibung

HONIGHÄUSCHEN (BAFMW) – The use of synthetic pesticides has undoubtedly resulted in the achievement of increased crop production. However, in recent times, there has been a considerable pressure on consumers and farmers to reduce or eliminate the use of synthetic pesticides in horticulture, since fruits and vegetables are consumed afresh. This concern has encouraged looking for better alternatives which are cheaper and eco-friendly than synthetic pesticides. It is well known that plant growth promoting rhizobacteria (PGPR) play an important role in maintaining crop and soil health through versatile mechanisms. There are two main outcomes or effects from beneficial microorganisms: enhanced plant growth and crop protection, both of which represent the two main constraints to agriculture. The information on biomanagement of pests (insect and nematode pests, fungal, bacterial and viral/phytoplasma diseases) of horticultural crops (fruits, vegetables, plantation, spice, tuber, ornamental, medicinal and aromatic crops) using PGPR is very much scattered. There is no book at present which comprehensively and exclusively deals with the above aspects on horticultural crops. The present book deals with biomanagement of pests in horticultural crops in detail using PGPR. The present book deals with biomanagement of pests in horticultural crops in detail using PGPR. The present book is divided into six sections. The first section deals with the importance of PGPR including introduction, potential role of PGPR in agriculture, genera of PGPR, disease management, nematode management, insect pest management, integrated pest management, mechanism of biocontrol, mass production, formulation, delivery and commercialization. Pest management in tropical, sub-tropical and temperate fruit crops is dealt in Section II. The third section deals with pest management in Solanaceous, bulbous, Malvaceous, Cruciferous, Leguminous, Cucurbitaceous, leafy and root and tuber vegetable crops. Pest management in plantation and spice crops is in Section IV. Section V deals with pest management in ornamental, medicinal and aromatic crops. The last section deals with a road map ahead including challenges, future prospective and conclusions. The book is extensively illustrated with excellent quality photographs enhancing the quality of publication. The book is written in lucid style, easy to understand language along with adoptable recommendations involving eco-friendly components of IPM.

Das Thema Bienensterben, Rückgang von Insekten und allgemeines Artensterben ist in aller Munde und das Honighäuschen als frühere Bioland Imkerei hat sich von Anfang an daran beteiligt. Ich blicke auf mehr als 35 Jahre Imkereierfahrung zurück, die ihren Anfang 1982 mit den ersten eigenen Bienen nahm.

Der zehnjährige Junge, der 1977 einem Hamburger Imker über die Schulter schaute; der Fünfzehnjährige, der mit der Imkerei in Zeiten begann, in denen es noch keine Varroamilbe gab; der Achtzehnjährige, der lernte, dass man die Windschutzsscheibe seines Autos nach einer längeren Fahrt von Insekten säubern muß; der zwanzigjährige Student, der für seine Bienen einen Platz in Bonn suchte; der dreißigjährige Berufsimker, der seinen Bienen quasi eine Gutenachtgeschichte erzählte und sich den Kopf zerbrach, wie man die Umwelt mit ihren Bienen, Wespen, Schmetterlingen und andere blütenbesuchende Insekten vor den Machenschaften der Agrargiftindustrie und der Gleichgültigkeit agrarindustriehöriger Politiker schützt; der Imker, der nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt Bonn die Öffentlichkeit suchte, um bei Führungen an den Bienen auf dem Dach der Bundeskunsthalle zu erleben, dass Kinder (und deren Helikoptermuttis!) Angst vor Schmetterlingen hatten, bis hin zum Begleiter von Forschungsproekten zu den Riesenhonigbienen Nepals oder den Killerbienen Afrikas, stellt fest, dass etwas sehr im Argen liegt in unserem Umgang mit der Umwelt. Es sollte jedem bewußt sein, dass die Haltung „Natur ja, aber bitte woanders!“ nicht geht.

Die wunderschöne Welt der Natur

Jeder Griff zum Unkrautvernichtungsmittel, um den Rasen „schön ordentlich“ zu halten, bevor „die Nachbarn was sagen“; jeder überflüssige Einsatz zur Bekämpfung eines Wespennestes – ja, auch damit habe ich zu tun und berate gern, wenn ein Hornissennest oder ein Wespennest in Bonn den Haus- und Gartenbesitzer vor Fragen stellt, sollte begleitet sein von der Frage, ob das wirklich sein muß.

In unserem Online-Buchshop finden Sie viele Bücher, die Ihnen die wunderschöne Welt der Bienen, Wespen, Ameisen, Hornissen und Schmetterlinge sowie andere Insekten näherbringen.Aber nach wie vor stehe ich Ihnen auch gern zu einem Gespräch zur Verfügung, wenn Sie Fragen haben. Besuchen Sie uns in Bonn im Bundesamt für magische Wesen.

Und natürlich gibt es auch weiterhin Honig, Bienenwachskerzen und Met bei uns im Honighäuschen.

Zusätzliche Information

Gewicht7684 g
Marke

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.