Unsere wilde Heimat

34,95 

  • Hardcover : 208 Seiten
  • Verlag: Knesebeck
  • Autor: Gesellschaft Deutscher Tierfotografen Regionalgruppe Baden
  • Übersetzer*in:
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am 16.02.2017
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-95728-013-3
  • ISBN-13: 978-3-95728-013-8
  • Größe und/oder Gewicht: 24,5 x 28,0 cm

Lieferzeit: Lieferbar

Beschreibung

HONIGHÄUSCHEN (BAFMW) – Baden-Württemberg ist die Heimat einer urwüchsigen Natur. Hier im wilden Süden gibt es schroffe Schluchten, geheimnisvolle Moore, dschungelgleiche Auwälder. Kommen Sie mit auf Entdeckungsreise! Als erwiesene Kenner von Land und Leuten zeigen die Autoren, was es alles zu entdecken gibt und präsentieren die Welt von Biber und Weißstorch, Wildkatze und Wanderfalke, Steinkauz und Luchs. Die Topfotografen der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (Regionalgruppe Baden) beleuchten die berauschend schöne Natur Baden-Württembergs und setzen dabei neue Maßstäbe in der Naturfotografie. Ihre Bilder sind poetisch, magisch, überraschende Kunstwerke, die uns in einen geheimen Kosmos eintauchen lassen. Eindrucksvoll porträtieren die Fotografen die unterschiedlichen Lebensräume im Südwesten Deutschlands, darunter die Bodenseeregion, die Rheinauen, den Feldberg, den Kaiserstuhl und den Nationalpark Schwarzwald – ganz verschiedenartige Lebensräume auf engem Raum. Besonders charismatische Arten wie Eisvogel, Wiedehopf oder auch Bergfinken wird in Specials Raum gegeben. Das Buch unterteilt Baden-Württemberg in sieben Landschaften vom Bodensee bis zum Odenwald, vom Oberrhein bis zur Schwäbischen Alb. Jede Landschaft wird vorgestellt, und ein kompakter Steckbrief bietet die wichtigen Informationen zu Geologie und Geographie. Danach präsentieren die Autoren die jeweilige Landschaft mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt, Infokästen weisen auf kulturelle Highlights hin. Praktische Tipps zu Freilichtmuseen und Naturparkzentren sowie für Naturbeobachtungen am Wegesrand runden den Band ab.Mit Unsere wilde Heimat ist dem Fotografenteam ein einzigartiges Naturporträt gelungen und eine Liebeserklärung an die Region. Dem Leser gewähren sie Einblicke in einen verborgenen Kosmos, in ein Paralleluniversum der Tiere.

Das Thema Bienensterben, Rückgang von Insekten und allgemeines Artensterben ist in aller Munde und das Honighäuschen als frühere Bioland Imkerei hat sich von Anfang an daran beteiligt. Ich blicke auf mehr als 35 Jahre Imkereierfahrung zurück, die ihren Anfang 1982 mit den ersten eigenen Bienen nahm.

Der zehnjährige Junge, der 1977 einem Hamburger Imker über die Schulter schaute; der Fünfzehnjährige, der mit der Imkerei in Zeiten begann, in denen es noch keine Varroamilbe gab; der Achtzehnjährige, der lernte, dass man die Windschutzsscheibe seines Autos nach einer längeren Fahrt von Insekten säubern muß; der zwanzigjährige Student, der für seine Bienen einen Platz in Bonn suchte; der dreißigjährige Berufsimker, der seinen Bienen quasi eine Gutenachtgeschichte erzählte und sich den Kopf zerbrach, wie man die Umwelt mit ihren Bienen, Wespen, Schmetterlingen und andere blütenbesuchende Insekten vor den Machenschaften der Agrargiftindustrie und der Gleichgültigkeit agrarindustriehöriger Politiker schützt; der Imker, der nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt Bonn die Öffentlichkeit suchte, um bei Führungen an den Bienen auf dem Dach der Bundeskunsthalle zu erleben, dass Kinder (und deren Helikoptermuttis!) Angst vor Schmetterlingen hatten, bis hin zum Begleiter von Forschungsproekten zu den Riesenhonigbienen Nepals oder den Killerbienen Afrikas, stellt fest, dass etwas sehr im Argen liegt in unserem Umgang mit der Umwelt. Es sollte jedem bewußt sein, dass die Haltung „Natur ja, aber bitte woanders!“ nicht geht.

Die wunderschöne Welt der Natur

Jeder Griff zum Unkrautvernichtungsmittel, um den Rasen „schön ordentlich“ zu halten, bevor „die Nachbarn was sagen“; jeder überflüssige Einsatz zur Bekämpfung eines Wespennestes – ja, auch damit habe ich zu tun und berate gern, wenn ein Hornissennest oder ein Wespennest in Bonn den Haus- und Gartenbesitzer vor Fragen stellt, sollte begleitet sein von der Frage, ob das wirklich sein muß.

In unserem Online-Buchshop finden Sie viele Bücher, die Ihnen die wunderschöne Welt der Bienen, Wespen, Ameisen, Hornissen und Schmetterlinge sowie andere Insekten näherbringen.Aber nach wie vor stehe ich Ihnen auch gern zu einem Gespräch zur Verfügung, wenn Sie Fragen haben. Besuchen Sie uns in Bonn im Bundesamt für magische Wesen.

Und natürlich gibt es auch weiterhin Honig, Bienenwachskerzen und Met bei uns im Honighäuschen.

Zusätzliche Information

Marke

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.