Wer knabbert da an meinem Gemüse?

22,90 

  • Hardcover : 192 Seiten
  • Verlag: Löwenzahn Verlag in der Studienverlag Ges.m.b.H.
  • Autor: Fiona Kiss
  • Übersetzer:
  • Illustrator:
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am 25.08.2021
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-7066-2683-7
  • ISBN-13: 978-3-7066-2683-5
  • Größe und/oder Gewicht: 24,5 x 20,0 cm

HONIGHÄUSCHEN (BONN) – DIESES BUCH WIRD KLIMAPOSITIV HERGESTELLT, CRADLE-TO-CRADLE GEDRUCKT UND BLEIBT PLASTIKFREI UNVERPACKT. Du chillst in der Hängematte in deinem Garten und bist mächtig stolz auf dein üppig sprießendes GEMÜSE IN TOPF UND BEET: der riesige Zucchino, der dir bald über den Kopf wächst, die leuchtend violette Aubergine, die zwischen all dem Grün hervorluchst oder die perfekt geformten Brokkoli-Röschen – ein einziger Gemüse-Traum! Doch dann das: Dein mit Liebe gezogener Salat hat plötzlich mehr Löcher als Blätter und auf deinen sommersonnigsten Tomaten haben sich weiße, wuselige Tierchen eingenistet? BLATTLÄUSE, MILBEN, WÜHLMÄUSE ODER SCHLEIMIGE NACKTSCHNECKEN fressen dir vor der Nase das Gemüse weg? Dann haben wir hier den perfekten ERSTE-HILFE-RATGEBER GEGEN SCHÄDLINGE IN DEINEM GARTEN FÜR DICH. VON MUTIGEN KAMPFLÄUSEN, GRUNZENDEN SCHNECKEN UND SKRUPELLOSEN ERBSENWICKLERN ODER: DON’T PANIC IM GEMÜSEGARTEN Du hast sie also bemerkt, die kleinen fiesen Vielfraße, die sich gierig über dein Gemüse hermachen? Zunächst einmal: nicht in Panik verfallen. Und dann mit der Ruhe: Wie kannst du erkennen, wer es sich auf deinem Gemüse gemütlich gemacht hat? Schnapp dir eine Lupe und BEGIB DICH AUF SPURENSUCHE. Mithilfe eines genauen Täterprofils, allen möglichen nützlichen Tipps und Tricks, die dir Fiona Kiss und Andreas Steinert in ihrem Buch liefern, findest du schnell und einfach heraus, wer die Vitamin-Schmarotzer sind. In 40 AUSFÜHRLICHEN PORTRÄTS erfährst du nicht nur die besten RAUSWURF-METHODEN, sondern auch jede Menge INTERESSANTES, SKURRILES UND (SOGAR) WUNDERBARES über die kleinen Tierchen, die sich über deine saftig-süßen Karotten hermachen, und lernst sie so von einer ganz neuen Seite kennen. Und wenn du sie dann immer noch loswerden willst, dann ist es an der Zeit, DIE RICHTIGEN MASSNAHMEN GEGEN DIE SCHÄDLINGE zu ergreifen: Brüh dir einen natürlichen und zu 100% biologischen Zaubertrank (Jauche oder Tee) – das deinen Gemüsepflanzen guttut und die dreisten Eindringlinge vertreibt. Denn: Wir wollen die Ernte ja retten, nicht vernichten. LASS UNS FEIERN: NÜTZLINGSPARTY IM GEMÜSEBEET Wenn die Schurken fürs Erste verbannt sind, legen wir richtig los: und schmeißen eine fette Gartenparty. Und dafür solltest du ein paar SCHICKE NÜTZLINGE EINLADEN. Die auch gerne längerfristig bei dir einziehen dürfen. Denn: DIE KLEINEN SUPERHELDEN MARIENKÄFER, IGEL ODER SPITZMAUS sorgen für das allgemeine WOHLBEFINDEN UND DIE RICHTIGE BALANCE IN DEINEM GEMÜSEGARTEN. Blattlaus, Schnecke und Co. sind für sie ein Festtagsschmaus – und du bist die frechen Fieslinge los! Und: Das saftige, knackige und geschmacksbombastische Gemüse gehört wieder dir allein, oder eben allen, mit denen du es teilen möchtest. – ERSTE HILFE IM GEMÜSEBEET: mit NATÜRLICHEN UND UMWELTSCHONENDEN MITTELN, die deine Gemüsepflanzen schützen und unliebsame Schmarotzer à la Raupen, Larven und Co. vertreiben. Und das natürlich zu 100 % biologisch. – VON MUTIGEN KAMPFLÄUSEN UND SKRUPELLOSEN ERBSENWICKLERN: Wir holen sie alle vor den Vorhang und zeigen dir die INTERESSANTESTEN, LUSTIGSTEN UND SKURRILSTEN SEITEN DEINER GARTENBEWOHNER. – MIT PAUKEN UND TROMPETEN soll deine Gartenparty gefeiert werden – und dafür darfst du ein paar ECHTE NÜTZLINGS-VIPS AUF DER GÄSTELISTE NICHT VERGESSEN: lad doch Schwebfliegen, Raubmilbe und Co. zu dir ein!

 

Über „Wer knabbert da an meinem Gemüse?“

Das vorliegende Sachbuch zu Umwelt und Natur „Wer knabbert da an meinem Gemüse?“ wurde erarbeitet und verfasst von Fiona Kiss. Dieses Sachbuch erschien am 25.08.2021 und wurde herausgegeben von Löwenzahn Verlag in der Studienverlag Ges.m.b.H..

Bücher wie „Wer knabbert da an meinem Gemüse?“ sind im Onlineshop des Honighäuschens bestellbar. Online bestellte Fachbücher zur Imkerei und zu anderen Themen der Umwelt und des Artenschutzes sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt im Buchladen Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Das Thema Bienensterben, Rückgang von Insekten und allgemeines Artensterben ist in aller Munde und das Honighäuschen als frühere Bioland Imkerei hat sich von Anfang an daran beteiligt. Mehr als 35 Jahre Imkereierfahrung nahmen ihren Anfang 1982 mit den ersten eigenen Bienen.

Der zehnjährige Junge, der 1977 einem Hamburger Imker über die Schulter schaute; der Fünfzehnjährige, der mit der Imkerei in Zeiten begann, in denen es noch keine Varroamilbe gab; der achtzehnjährige Fahrschüler, der lernte, dass man die Windschutzsscheibe seines Autos nach einer längeren Fahrt von Insekten säubern muß; der zwanzigjährige Student, der für seine Bienen einen Platz in Bonn suchte; der dreißigjährige Berufsimker, der seinen Bienen quasi eine Gutenachtgeschichte erzählte und sich den Kopf zerbrach, wie man die Umwelt mit ihren Bienen, Wespen, Schmetterlingen und andere blütenbesuchenden Insekten vor den Machenschaften der Agrargiftindustrie und der Gleichgültigkeit agrarindustriehöriger Politiker schützt; der Imker, der nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt Bonn die Öffentlichkeit suchte, um bei Führungen an den Bienen auf dem Dach der Bundeskunsthalle zu erleben, dass Kinder (und deren Helikoptermuttis!) Angst vor Schmetterlingen hatten, bis hin zum Begleiter von Forschungsprojekten zu den Riesenhonigbienen Nepals oder den Killerbienen Afrikas, stellt fest, dass etwas sehr im Argen liegt in unserem Umgang mit der Umwelt.

Es sollte jedem bewußt sein, dass die Haltung „Natur ja, aber bitte woanders!“ nicht in Ordnung ist.

 

Die wunderschöne Welt der Natur

Der Bienenstand der Imkerei Honighäuschen auf dem Dachgarten der Bundeskunsthalle in Bonn. (Foto: Klaus Maresch) Jeder Griff zum Unkrautvernichtungsmittel, um den Rasen „schön ordentlich“ zu halten, bevor „die Nachbarn was sagen“; jeder überflüssige Einsatz zur Bekämpfung eines Wespennestes – ja, auch damit habe ich zu tun und berate gern, wenn ein Hornissennest oder ein Wespennest in Bonn den Haus- und Gartenbesitzer vor Fragen stellt, sollte begleitet sein von der Frage, ob das wirklich sein muß.

In unserem Online-Buchshop finden Sie viele Bücher wie „“ , die Ihnen die fantastische Welt der Bienen, Wespen, Ameisen, Hornissen und Schmetterlinge sowie anderer Insekten näherbringen.

Aber nach wie vor stehe ich Ihnen auch gern zu einem Gespräch oder zu einer Beratung im Umgang mit Bienen, Wespen, Hornisse, Wildbienen und Hummeln zur Verfügung, wenn Sie Fragen haben. Besuchen Sie uns in Bonn im Bundesamt für magische Wesen.

Und natürlich gibt es auch weiterhin Honig, Bienenwachskerzen und Met bei uns und zwar das ganze Jahr – nicht nur zu Weihnachten.

 

Gewicht 902 g
Größe 24,5 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Wer knabbert da an meinem Gemüse?“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Unabhängig geprüft
111 Rezensionen