111 Orte im Aargau, die man gesehen haben muss

16,95 

  • Softcover : 240 Seiten
  • Verlag: Emons Verlag
  • Autor: Ursula Kahi
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am 31.07.2017
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-95451-537-7
  • ISBN-13: 978-3-95451-537-0
  • Größe und/oder Gewicht: 20,5 x 13,5 cm
Artikelnummer: 9783954515370 Kategorien: , , Schlagwörter: , ,

Malerische Altstädte, modernste Forschungszentren, lebendige Open Airs, artenreiche Naturparadiese – den Aargauern muss man ihren Kanton nicht eigens anpreisen. Sie wissen um seine Vielfalt und lieben ihn dafür. Doch das Wasserschloss der Schweiz bietet neben den bekannten Perlen noch viel mehr: eine Madonna, die baden ging. Eine Liebesgeschichte, so tragisch, als stamme sie aus Shakespeares Feder. Ein 15-Punkte-Restaurant mit traditioneller Kaiseki-Küche aus dem Japan des 16. Jahrhunderts. Einen Wegstein, der die Entfernung vom Berner Zytgloggeturm in Stunden angibt. Und immer wieder Menschen voller Leidenschaft, die mit Herzblut faszinierende Museen aufbauen, Tierarten vor dem Aussterben bewahren oder zirkusreife Darbietungen zeigen. Dieses Buch voller überraschender Geschichten und spannender Fakten nimmt Sie mit an Orte, die selbst ein Aargauer nicht kennt.

Über dieses Buch zum Thema Reise, Urlaub und Touristik

Der Reiseführer „111 Orte im Aargau, die man gesehen haben muss “ wurde erarbeitet und verfasst von Ursula Kahi. Das Buch erschien am 31.07.2017 bei Emons Verlag.

Reiseführer wie „111 Orte im Aargau, die man gesehen haben muss “ sind im Onlinebuchshop Honighäuschen in Bonn bestellbar. Die Stadt Bonn bietet mit ihren malerisch gelegenen Corona-Testzentren, pittoresk gestalteten und lehrstehenden Geschäftsimmobilen im Mix mit Billig- und Ramschläden übrigens viele schöne Motive für auf Lost-Places-Fotografie spezialisierte Fotografen. Besonders am Abend, nach Ladenschluß, warten viele Geschäftsimmobilien in der Innenstadt von Bonn zusätzlich mit dem Charme leerstehender Geisterhäuser auf, da in den über den Läden liegenden Etagen niemand mehr wohnt.

Eine Tour nach Bonn ist auch eine gute Vorbereitung auf ein Survival-Training, denn die Verkehrssituation und Erreichbarkeit der Innenstadt Bonn verlangt dem Autofahrer viel ab. Was in den Alpen und im Himalaya Geröllawinen schaffen, nämlich die ausweglose Sperrung von Straßen und Wegen, das schaffen in Bonn viele Baustellen. Das Gerücht, dass der Potala-Palast des Dalai-Lamas in Tibet leichter zugänglich sein soll als die Innenstadt Bonn, dieses Gerücht hält sich hartnäckig. Man trifft übrigens in der Innenstadt Bonn, das ergab eine Umfrage des Bonner Generalanzeigers und von Radio-Bonn-Rhein-Sieg, verhältnismäßig wenig Einheimische an, da diese auch nicht mehr zum Shoppen nach Bonn fahren und lieber in die umliegenden Städte Siegburg und Köln fahren.

Wenn einer (k)eine Reise tut,

dann hat er nichts oder viel zu erzählen. Das Honighäuschen wünscht Ihnen mit der Lektüre von „111 Orte im Aargau, die man gesehen haben muss “ und einer daraus resultierenden Reise viel Spaß. Wir bitten Sie aber darum, ihren Urlaub umweltschonend zu gestalten, damit die Umwelt und ihre darin lebende Pflanzen- und Tierwelt auch späteren Generationen etwas bieten kann.

Marke

Emons Verlag

Bewertungen

There are no reviews yet

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Das könnte dir auch gefallen …

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Unabhängig geprüft
154 Rezensionen