Moore in Brandenburg und Berlin

Moore in Brandenburg und Berlin

39,90 

  • Hardcover : 384 Seiten
  • Verlag: NATUR & TEXT
  • Autor:
  • Übersetzer*in:
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am 01.11.2018
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-942062-13-5
  • ISBN-13: 978-3-942062-13-8
  • Größe und/oder Gewicht: 24,0 x 17,0 cm

Lieferzeit: Lieferbar

Beschreibung

HONIGHÄUSCHEN (BAFMW) – Moore sind faszinierend, vielfältig, kompliziert zu nutzen und reagieren sensibel auf Veränderungen. Sie prägen große Landschaften in Brandenburg und Berlin, sind seit Jahrhunderten durch den Menschen genutzt und nur auf ca. 2 Prozent der einstigen Fläche noch naturnah. Die Nutzungsanforderungen an die entwässerten Moorflächen konkurrieren zunehmend. Moorlandschaften stehen – wie kein anderer Landschaftstyp in Mitteleuropa – symbolhaft für das Nebeneinander von Vor- und Nachteilen unterschiedlicher Managementformen, für die Notwendigkeit von Abwägungen der Ökosystemleistungen und die Lösung von Nutzungskonflikten. Eine nachhaltigere Nutzung, die Unterschutzstellung oder eine nasse Bewirtschaftung als Alternative für entwässerte Flächen erfordern die Berücksichtigung der komplexen Eigenschaften der Moore und eine sorgfältige Entscheidungsfindung unter Einbeziehung aller Akteure. Es gibt nicht DIE Lösung. In diesem Sinne bietet das vorliegende Buch Wissen zu den Mooren der Region für diese Entscheidungsprozesse. Neben dem regionalen Bezug bietet das Buch neu zusammengestellte Synthesen und Informationen zu/r: – Vielfalt der naturnahen Mooren in einer bisher nicht dargestellten Breite, z. B. Moorarten der Moose, Pilze, Vogelwelt, Säugetiere, Libellen, Käfer, – Erfahrungen aus Moorprojekte der Region mit resümierenden Tips und Hinweisen für die Praxis – Palette der Ökosystemleistungen von Mooren sowohl im naturnahen als auch genutzten Zustand als Grundlage für Handlungsempfehlungen – Stellung der Moore im Klimawandel – Beschreibung zahlreicher neuer Instrumente für die Planung und Umsetzung eines zukunftstragenden Moormanagements. Viele Moore sind als Beispielsgebiete genannt und fofografiert als Anregung zum eigenen Erkunden. Auf der beiliegenden DVD finden Sie: – die neue Moorkarte basierend auf aktuellen Geländekartierungen im Verschnitt mit Informationen aus älteren Daten – Informationen und Auflistungen, die in der Form bisher nicht verfügbar waren, wie Listen zu Moor- und Feuchtgebietsarten mit Gefährdungs- und Schutzstatus, Listen von Schutzgebieten mit Mooren, Recherche von Veröffentlichungen zu verschiedenen Themen, Abdruck älterer, sehr informationsreicher Schriften, die schwer zugänglich sind. Das von über 30 Autoren erarbeitete Buch enthält eine DVD mit umfangreicher Zusatzliteratur und mit der erstmalig veröffentlichten neuen Moorkarte von Brandenburg. Das Buch wendet sich an Mitarbeiter der Fachbehörden und von Planungs- und Gutachterbüros, an Studierende und alle naturkundlich Interessierte.

Das Thema Bienensterben, Rückgang von Insekten und allgemeines Artensterben ist in aller Munde und das Honighäuschen als frühere Bioland Imkerei hat sich von Anfang an daran beteiligt. Ich blicke auf mehr als 35 Jahre Imkereierfahrung zurück, die ihren Anfang 1982 mit den ersten eigenen Bienen nahm.

Der zehnjährige Junge, der 1977 einem Hamburger Imker über die Schulter schaute; der Fünfzehnjährige, der mit der Imkerei in Zeiten begann, in denen es noch keine Varroamilbe gab; der Achtzehnjährige, der lernte, dass man die Windschutzsscheibe seines Autos nach einer längeren Fahrt von Insekten säubern muß; der zwanzigjährige Student, der für seine Bienen einen Platz in Bonn suchte; der dreißigjährige Berufsimker, der seinen Bienen quasi eine Gutenachtgeschichte erzählte und sich den Kopf zerbrach, wie man die Umwelt mit ihren Bienen, Wespen, Schmetterlingen und andere blütenbesuchende Insekten vor den Machenschaften der Agrargiftindustrie und der Gleichgültigkeit agrarindustriehöriger Politiker schützt; der Imker, der nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt Bonn die Öffentlichkeit suchte, um bei Führungen an den Bienen auf dem Dach der Bundeskunsthalle zu erleben, dass Kinder (und deren Helikoptermuttis!) Angst vor Schmetterlingen hatten, bis hin zum Begleiter von Forschungsproekten zu den Riesenhonigbienen Nepals oder den Killerbienen Afrikas, stellt fest, dass etwas sehr im Argen liegt in unserem Umgang mit der Umwelt. Es sollte jedem bewußt sein, dass die Haltung „Natur ja, aber bitte woanders!“ nicht geht.

Die wunderschöne Welt der Natur

Jeder Griff zum Unkrautvernichtungsmittel, um den Rasen „schön ordentlich“ zu halten, bevor „die Nachbarn was sagen“; jeder überflüssige Einsatz zur Bekämpfung eines Wespennestes – ja, auch damit habe ich zu tun und berate gern, wenn ein Hornissennest oder ein Wespennest in Bonn den Haus- und Gartenbesitzer vor Fragen stellt, sollte begleitet sein von der Frage, ob das wirklich sein muß.

In unserem Online-Buchshop finden Sie viele Bücher, die Ihnen die wunderschöne Welt der Bienen, Wespen, Ameisen, Hornissen und Schmetterlinge sowie andere Insekten näherbringen.Aber nach wie vor stehe ich Ihnen auch gern zu einem Gespräch zur Verfügung, wenn Sie Fragen haben. Besuchen Sie uns in Bonn im Bundesamt für magische Wesen.

Und natürlich gibt es auch weiterhin Honig, Bienenwachskerzen und Met bei uns im Honighäuschen.

Zusätzliche Information

Marke

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.