Rebel Plants

26,90 

  • Hardcover: 224 Seiten
  • Verlag: Löwenzahn Verlag in der Studienverlag Ges.m.b.H.
  • Autor: Valerie Jarolim
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am 28.09.2022
  • ISBN-10: 3-7066-2697-7
  • ISBN-13: 978-3-7066-2697-2
  • Größe und/oder Gewicht: 24,0 x 17,0 cm
Eine Arbeiterin der Gelbfüßigen Hornisse Vespa velutina beim Nektarsammeln auf einer Efeublüte. (Foto: Klaus Maresch)
Eine Arbeiterin der Gelbfüßigen Hornisse Vespa velutina beim Nektarsammeln auf einer Efeublüte. (Foto: Klaus Maresch)

Dieses Buch wird klimapositiv hergestellt, cradle-to-cradle gedruckt und bleibt plastikfrei unverpackt. Pflanzen kommt in unserem Leben eine enorme Rolle zu – sie sind einfach überall. Am Morgen schiebst du dir einen Löffel Hafermüsli in den Mund, stülpst deinen Baumwollpulli über den Kopf, cremst dir deine Hände mit Ringelblumensalbe ein – und above all: Sie produzieren den Sauerstoff, den wir atmen. Fakt ist: Pflanzen sind immer und überall. Und es wird Zeit, dass wir noch viel mehr auf sie setzen. Denn: Sie sind die Grundlage allen Lebens auf dem Planeten. Wir nehmen sie meist nur nicht mehr bewusst wahr. Wissen sie nicht mehr so richtig zu schätzen – und das, obwohl sie uns tagtäglich begleiten. Das soll sich ändern. In diesem Buch zeigt Valerie Jarolim die großen Zusammenhänge auf: Wie beeinflussen Bäume, Wälder, Pflanzen das Leben der Menschen auf dem Planeten? Was haben Pflanzen mit Ernährungssouveränität zu tun? Was mit unserer Kleidung? Wie viel CO2 wird allein durch unsere Arbeit und dem Umgang mit dem Internet freigesetzt? Revolution in Grün Es gibt viele Möglichkeiten, Pflanzen in unser Leben zu integrieren und dafür zu sorgen, dass unsere Zukunft pflanzlich wird: auf komplett pflanzenbasierte Nahrung umsteigen, secondhand kaufen oder auf das Bio-Zertifikat bei neuer Mode achten oder das selbstgemachte Deo aus Fichtennadeln verwenden. Aber für die richtig großen Veränderungen braucht es uns alle – und vor allem auch die Big Player. Es müssen endlich Politiker*innen und industrielle Großkonzerne in die Verantwortung genommen werden. Denn ja, es ist schön, wenn wir unser eigenes Gemüse anbauen, in selbstgebackenes Brot beißen und secondhand einkaufen. Aber es braucht noch viel mehr: Wir sollen unsere Essensgewohnheiten ändern? Klar, aber das muss auch für alle leistbar sein. Wir sollen uns nachhaltig kleiden? Gerne, aber dazu muss auch die Industrie ihren Beitrag leisten. Grün im Internet surfen? Super, her mit den Anbietern. Ohne die Großen werden wir unsere Zukunft nicht retten können – deshalb: Lasst uns laut werden – damit der Wunsch nach Veränderung auch von allen gehört werden kann. Viel mehr als Unkraut: grüne Alltagsheldinnen Wenn dir die große Veränderung zu lange dauert, dann starte doch schon mal im Kleinen damit und mach dir deine eigene Welt ein bisschen pflanzlicher. Wie das funktioniert? Nichts leichter als das: Raus in die Natur, Augen auf – und schon entdeckst du unzählige Pflanzen, direkt vor deiner Haustür. Pflück dir Löwenzahn, Fichte und Co. und gestalte mit den vielen genialen Tipps und Lifehacks von Valerie Jarolim einen perfekten Tag mit den besten everyday Plants. Wie wäre es zum Frühstück mit einem reihhaltigen Brennnessel-Smoothie oder relaxe mit selbstgemixtem Badesalz in der Badewanne und lass abends den Tag in Ruhe ausklingen – mit den herrlichen Düften des Waldes. Egal, wie weit du in die Welt der Pflanzen eintauchen willst, du wirst sehen, was diese grünen Superheldinnen bewirken und verändern und: wie sie unsere Zukunft lenken können. Wir müssen nur lernen, genauer hinzusehen. Denn nur so können wir unsere Erde retten. Plants for President! – Pflanzen sind politisch: Von pflanzlicher Ernährung über achtsamen Konsum von Kleidung bis hin zu grünem Strom und nachhaltigem Bauen – jetzt ist es Zeit, endlich die Big Player in die Verantwortung zu nehmen. Für unsere Umwelt und eine lebenswerte, pflanzenbasierte Zukunft. – Netflix, Amazon und Co.: Finde heraus, wie sehr Streaming und Internet unsere Umwelt belasten und wie uns die Pflanzen auch hier in Zukunft zugutekommen können. – Back to basics – back to plants: Von Bärlauch-Sammelaktionen im Frühjahr und Weihnachtsbaum-Verwertung deluxe im Winter: Lerne, wie du die grünen Superpflanzen das ganze Jahr über in dein tägliches Leben integrieren kannst. Ganz einfach und ohne großen Aufwand mit vielen Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Über “Rebel Plants”

Das vorliegende Sachbuch zu Themen aus Umwelt und Natur “Rebel Plants” wurde erarbeitet und verfasst von Valerie Jarolim. Dieses Sachbuch erschien am 28.09.2022 und wurde herausgegeben von Löwenzahn Verlag in der Studienverlag Ges.m.b.H..

Bücher wie “Rebel Plants” sind im Onlineshop des Honighäuschens bestellbar. Online bestellte Fachbücher zur Imkerei und zu anderen Themen aus Umwelt und Natur sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt im Buchladen Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Das Thema Bienensterben, Rückgang von Insekten und allgemeines Artensterben ist in aller Munde und das Honighäuschen als frühere Bioland Imkerei hat sich von Anfang an daran beteiligt. Mehr als 35 Jahre Imkereierfahrung nahmen ihren Anfang 1982 mit den ersten eigenen Bienen.

Wann haben Sie zuletzt einen Schwalbenschwanz in Ihrem Garten gesehen? (Foto: Klaus Maresch)
Wann haben Sie zuletzt einen Schwalbenschwanz in Ihrem Garten gesehen? (Foto: Klaus Maresch)

Der zehnjährige Junge, der 1977 einem Hamburger Imker über die Schulter schaute; der Fünfzehnjährige, der mit der Imkerei in Zeiten begann, in denen es noch keine Varroamilbe gab; der achtzehnjährige Fahrschüler, der lernte, dass man die Windschutzsscheibe seines Autos nach einer längeren Fahrt von Insekten säubern muß; der zwanzigjährige Student, der für seine Bienen einen Platz in Bonn suchte; der dreißigjährige Berufsimker, der seinen Bienen quasi eine Gutenachtgeschichte erzählte und sich den Kopf zerbrach, wie man die Umwelt mit ihren Bienen, Wespen, Schmetterlingen und andere blütenbesuchenden Insekten vor den Machenschaften der Agrargiftindustrie und der Gleichgültigkeit agrarindustriehöriger Politiker schützt; der Imker, der nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt Bonn die Öffentlichkeit suchte, um bei Führungen an den Bienen auf dem Dach der Bundeskunsthalle zu erleben, dass Kinder (und deren Helikoptermuttis!) Angst vor Schmetterlingen hatten, bis hin zum Begleiter von Forschungsprojekten zu den Riesenhonigbienen Nepals oder den Killerbienen Afrikas, stellt fest, dass etwas sehr im Argen liegt in unserem Umgang mit der Umwelt.

Es sollte jedem bewußt sein, dass die Haltung “Natur ja, aber bitte woanders!” nicht in Ordnung ist.

Die wunderschöne Welt der Natur

An unserem Bienenstand auf dem Dachgarten der Bundeskunsthalle in Bonn haben wir auch über Themen wie in "Rebel Plants" informiert. (Foto: Klaus Maresch). (Foto: Klaus Maresch)
An unserem Bienenstand auf dem Dachgarten der Bundeskunsthalle in Bonn haben wir auch über Themen wie in “Rebel Plants” informiert. (Foto: Klaus Maresch). (Foto: Klaus Maresch)
Jeder Griff zum Unkrautvernichtungsmittel, um den Rasen “schön ordentlich” zu halten, bevor “die Nachbarn was sagen”; jeder überflüssige Einsatz zur Bekämpfung eines Wespennestes – ja, auch damit habe ich zu tun und berate gern, wenn ein Hornissennest in einem Kindergarten oder ein Wespennest in Bonn den Haus- und Gartenbesitzer vor Fragen stellt, sollte begleitet sein von der Frage, ob das wirklich sein muß.

Im Online-Buchshop Honighäuschen finden Sie viele Bücher wie “Rebel Plants”, die Ihnen die fantastische Welt der Bienen, Wespen, Ameisen, Hornissen und Schmetterlinge sowie anderer Insekten näherbringen.

Melden Sie die Asiatische Hornisse den Umweltbehörden

Aber nach wie vor stehe ich Ihnen auch gern zu einem Gespräch oder zu einer Beratung im Umgang mit Bienen, Wespen, Hornisse, Wildbienen und Hummeln zur Verfügung, wenn Sie Fragen haben. Insbesondere im Umgang mit der invasiven Asiatischen Hornisse nigrithorax, die auch im Raum Bonn/Rhein-Sieg angekommen ist, werden bei Garten- und Hausbesitzern viele Fragen aufkommen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie eine harmlose Europäische Hornisse, eine Hornissenschwebfliege oder tatsächlich eine Asiatische Hornisse, egal ob Einzeltier oder ganzes Nest, vor sich haben, schicken Sie uns eine Whatsapp an 015209795271 oder informieren sich in den Steckbriefen zu Wespen und Hornissen unseres Portals Vespa velutina in Nordrhein-Westfalen. Bitte werden Sie nicht selbst tätig, es besteht eine Verwechslungsgefahr zwischen der streng geschützten Europäischen Hornisse und der meldepflichtigen Asiatischen Hornisse. Und die großen Nester der Asiatischen Hornisse können auf Störungen mit gefährlichen Massenangriffen reagieren.

Größe 24 × 17 cm

Marke

Löwenzahn Verlag in der Studienverlag Ges.m.b.H.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Das könnte dir auch gefallen …

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Unabhängig geprüft
154 Rezensionen